AK 30 Herren, 6. Spieltag

AK 30 Herren sichern sich Meisterschaft und Aufstieg

Am letzten Spieltag der regulären Saison machte die Nordkirchener AK-30 Herrenmannschaft im GC Aldruper Heide den Sack zu und sicherte sich Platz 1 in der Saison-Gesamtwertung. Dabei fiel dann auch die mit dem GV Westerwinkel geteilte dritte Tagesplatzierung hinter Tagessieger Tinnen und Gastgeber nicht so stark ins Gewicht. Freude und Erleichterung überwogen nach Verkündung der Saisonergebnisse – den Siegersekt hatte sich die eingeschworene Nordkirchener Truppe über die gesamte Saison verdient.

Doch der Reihe nach. Als morgens noch der Tau über den Fairways und Grüns des schön angelegten 18-Loch Meisterschaftskurses lag, trennten Nordkirchen und Tinnen noch 30 Schläge. Es lag auf der Hand, dass das Duell um die Meisterschaft zwischen den beiden ähnlich starken Teams entschieden werden würde. Auch mit viel Phantasie liess sich kein Szenario ausmalen, wie Verfolger Westerwinkel mit noch einmal 62 Schlägen Rückstand auf Tinnen in das Rennen hätte eingreifen können. So hiess die Devise in den direkten Duellen, die Gegner aus Münster nicht zu weit davon ziehen zu lassen. Die Taktik ging auf. Holger Lindner, Ulf Overthun, Thomas Waldmann und Sebastian Hahn gaben zwar Schläge auf ihre direkten Gegner ab, jedoch hatten alle das Geschehen unter Kontrolle und die Abstände wurden nicht zu groß. Einmal mehr zeigte sich die in AK30-Kreisen viel zitierte Weisheit „Talent braucht kein Training“ – so waren es „Joker“ Patrick Elles („Wenn meine Mannschaft mich braucht, bin ich da.“), der die Runde mit der gleichen Schlagzahl beendete wie sein Gegner (87) und Routinier Timm Garrels, dem der letzte Putt der Saison vorbehalten war und mit der geteilten besten Bruttorunde des Tages (82) für klare Verhältnisse sorgte. So langsam kann man auch nicht mehr an Zufälle glauben, waren doch beide die einzigen Nordkirchener Spieler mit Caddy-Unterstützung. Martin Broszat an der Tasche von Timm Garrels und Valerian Hamar, der Patrick Elles durch den immer wieder niederprasselnden Regen begleitete haben ebenfalls ihren Anteil am schönen Saisonerfolg.

Mit einer Träne im Knopfloch eröffnete der Aldruper Kapitän die Siegerehrung. Zwar konnte sich der GC Aldruper Heide über den Klassenerhalt freuen – jedoch bedauerte er, im nächsten Jahr nicht noch einmal in der gleichen sehr harmonischen und freundschaftlichen Ligakonstellation zu spielen. Mit Verkündung der Ergebnisse brachen im wahrsten Sinne des Wortes alle Dämme. So ergoss sich nach Verkündung ein Platzregen über die Anlage, die jedoch den dort spontan stattfindenden Nordkirchener Feierlichkeiten nicht unterbrach. Noch lange wird man sich im GC Aldruper Heide an die feierstarken Nordkirchener Jungsenioren erinnern.

Am 9. September wird im Rahmen des Saisonabschlusses noch einmal ein Vergleichswettkampf (9 Loch in Westerwinkel, 9 Loch in Nordkrichen) gegen den GC Westerwinkel gespielt, mit anschließendem Saisonausklang im Backhus und der schönsten Clubhausterrasse im Umkreis. Mitte Oktober steht dann noch einmal die traditionelle Mannschaftsfahrt auf dem Programm auf der regelmäßig die Eckpunkte der neuen Spielzeit besprochen werden.

In der 2018er Saison wird die Mannschaft nunmehr in der 4. Liga antreten. Abgänge werden nicht zu beklagen sein. Ganz im Gegenteil werden noch zwei Spieler zur Mannschaft dazu stoßen, die mit ihren individuellen Stärken das Niveau auf den Löchern 1-18 und 19 noch einmal deutlich verstärken werden.

 

Für die Nordkirchenrer AK-30 Meistermannschaft 2017 haben in der Saison aufgeteet:

Patrick Alfs, Martin Brozat, Patrick Elles, Timm Garrels, Kai Gröne, Thomas Langkamp, Holger Lindner, Jens Linkweiler, Ulf Overthun, Jost Schulze zur Wiesche, Stefan Schumacher, Thomas Waldmann, Sebastian Hahn (Kapitän)