DGL Herren, 1. Spieltag

Guter Auftakt in der DGL Saison 2018 für die Nordkirchener Herren

Am Ende des Spieltages sah es schwarz aus für die Herrenmannschaft des Golf- und Landclubs Nordkirchen. Dies lag jedoch keinesfalls an der Leistung der Spieler oder der Stimmung in der Mannschaft. Vielmehr waren es die äußeren Bedingungen, die wie ein Damoklesschwert über dem Ausgang des Spieltages schwebten. Die letzten Flight schafften es dann auch gerade noch, von der Spielleitung offensiv zur Eile angehalten, ihre Runde zu beenden und das Clubhaus zu erreichen, bevor förmlich die Nacht über den Golfclub Osnabrück Dütetal hereinbrach und der Himmel seine Pforten öffnete. Was dann folgte, war ein Unwetter aller erster Güte, mit Blitz, Donner, Hagel, Sturm und all seinen Begleiterscheinungen. Umso besser schmeckten Getränke und Abendessen im sicherern Clubhaus und vor allem der zweite Platz in der Tageswertung hinter dem verdienten Sieger, der Heimmannschaft aus Osnabrück, und vor den Mannschaften aus Stahlberg, Schultenhof-Peckeloh und Westerwinkel.

Doch der Reihe nach. Für die meisten Spieler im Feld herrschten über die gesamte Runde gute Bedingungen. Die Sonne schien bei wenig Wind und einem Platz, welcher sich in gutem Zustand mit moderat schnellen Grüns präsentierte. So spielte nahezu die gesamte Mannschaft aus Nordkirchen solides Golf, wobei sicherlich bei dem ein oder anderen noch mehr drin gewesen wäre, hätten nicht jeweils einzelne Fehler zu recht hohen Ergebnissen an einzelnen Löchern geführt. Dies ist jedoch ein typisches Ergebnis von Fehlschlägen auf dem Platz in Dütetal, der für auswärtige Spieler zwar fair zu spielen ist, jedoch Fehler und kleine Ungenauigkeiten im Spiel recht gnadenlos bestraft.

Die beste Runde des Tages lieferte Valerian Hamar mit einer 75 (+3). Nach etwas hakeligem, nach eigener Aussage nevösem, Start, folgte eine nahezu fehlerfreie Runde, die das tolle Tagesergebnis möglich machte. Allein ein Spieler der Heimmannschaft spiele mit einer Runde von 71 (-1) eine noch bessere Runde. Ebenfalls Top-Ergebnisse lieferten Philipp Preuß mit einer 78 (+6) und auch Louis Cosmar 79 (+7). Gerade Philipp hatte mit dem Platz in Dütetal noch eine kleine Rechnung offen, sah er sich doch vor zwei Jahren an gleicher Stelle der Situation ausgesetzt, kaum noch einen Ball in der Tasche zu haben und daher auf "Fundstücke" angewiesen zu sein, um die Runde zu beenden. Diese Episode dürfte mit der Leistung in diesem Jahr wohl endgültig der Vergangenheit angehören. Auch Louis konnte sein Leistungsvermögen dieses Mal richtig abrufen und war ersichtlich happy, der Mannschaft mit seiner Runde zum Erfolg verholfen zu haben.

Weitere drei Runden in den 80ern sicherten den zweiten Tagesrang. Es spielten Timm Garrels eine 82 (+10), Sebastian Hahn eine 86 (+14) und Kai Gröne eine 87 (+15). Besonderen Dank an Kai, der kurzfristig am Vortag angefordert einsprang und trotz "Rücken" sein Spiel durchzog und der Mannschaft damit einen großen Dienst erwies. Gleiches gilt für Felix Kruse, der als sonst gesetzter Spieler am ersten Spieltag bei Kai als Caddie an der Tasche mithalf, sodass Kai die Runde auch gut überstand und sich voll auf sein Spiel konzentrieren konnte. Komplettiert wurde das Mannschaftsergebnis in der Wertung von Bernd Wirdeier mit einer Runde von 91 Schlägen (+19), dessen erste Runde für die DGL-Mannschaft allein nach seinem Spiel hätte niedriger ausfallen müssen, dem jedoch das notwendige Glück an diesem Sonntag ein wenig fehlte. Die gesamte Mannschaft war sich jedoch einig, dass Bernd eine echte Bereicherung für die Truppe ist. Das Streichergebnis lieferte mit einer 93 (+21) Andreas Marsiske.

Der nächste Spieltag findet bereits am 27.05.2018 statt. Hier gilt es, beim Heimspiel in Nordkirchen den Tagessieg zu holen, um weiter alle Chancen offen zu halten. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn alle Interessierten sie unterstützen würden. Ganz sicher gibt es tolles Golf, hoffentlich auch von unserer Mannschaft zu sehen, sodass sich eine Stippvisite in jedem Fall lohnt!

Das Tagesergebnis in Osnabrück Dütetal und damit gleichzeitig der Ligestand im Überblick:

1. Golfclub Osnabrück Dütetal            +50 über Par    5 Punkte
2. GLC Nordkirchen                             +74 über Par    4 Punkte
3. GC Stahlberg                                   +95 über Par    3 Punkte
4. GC Schultenhof-Peckeloh                +123 über Par  2 Punkte
5. Wasserschloss Westermwinkel        +124 über Par   1 Punkt

(Das Foto entstand bei der Proberunde am Vortag, daher sind nicht alle Spieler abgebildet.)