DGL Herren, 2. Spieltag

Zuhause spielt es sich doch am besten!

Dies war zumindest der Anspruch, den die Herrenmannschaft des Golf- und Landclubs Nordkirchen am Sonntagmorgen an sich selbst stellte. Nachdem wir in Osnabrück mit einer sehr guten Leistung zweiter geworden waren, ging es nun darum, den Heimvorteil zu nutzen und mit Osnabrück gleich zu ziehen. So zogen wir am Sonntagmorgen bei strahlendem Sonnenschein und einer verheißungsvollen Hitze in die „Schlacht“.
Von Anfang an lief es für jeden rund und man sah wenig Unsicherheiten am ersten Tee. Dieser Eindruck sollte sich im Verlauf des Tages bestätigen.
Timm Garrels, der als erster in den Tag startete, war bereits nach 3 ½ Stunden im Clubhaus und brachte die Mannschaft mit einer Wahnsinnsrunde von 72 Schlägen (1 über Par) in eine aussichtsreiche Position. Diese Info verbreitete sich auf dem Platz wie ein Lauffeuer und beflügelte uns alle zusätzlich. Auch das zweite Ergebnis des Tages war ein Hammer: Sebastian Hahn spielte eine 6 über Par (77). Und auch der kurzfristig eingesprungene Joker Stefan Schumacher konnte mit seiner Runde von 82 Schlägen (11 über Par) überzeugen. Auf den immer stark aufspielenden Valerian Hamar war wie immer Verlass, er spielte eine Runde von 77 Schlägen (6 über Par). Die etwas größere Überraschung kam direkt im Anschluss: Franz Budnik spielte eine 79er Runde (8 über Par), nachdem er sogar nur 2 über Par nach 15 Loch gelegen und zuvor auf der Range noch über Socketprobleme geklagt hatte. Louis Cosmar folgte mit 11 über Par (82). Nach einer unglücklichen 10 auf der Bahn 5 konnte er sich noch gut fangen. Sven Zimmermann, der an diesem Sonntag sein erstes Spiel für seinen neuen alten Club spielte, blieb mit einer Runde von 88 (17 über Par) unter seinen Möglichkeiten. Er hatte allerdings noch mit Knöchelproblemen zu kämpfen, nachdem er am Mittwoch umgeknickt war.
Am Schluss wurde es dann allerdings doch noch eng, nicht weil man sich Sorgen machte um den Score von Philipp Preuß, sondern weil sich in Nordkirchen das gleiche Bild abzeichnete wie zuvor in Osnabrück. Der Himmel wurde schwarz und nur noch erhellt durch die geballte Kraft der Blitze, die in recht kurzer Abfolge auf den Golfplatz niedergingen. So war die Spielleitung gezwungen, die letzten beiden Partien vom Platz zu holen und das Spiel zu unterbrechen. Dies tat der guten Stimmung unserer Mannschaft zwar keinen Abbruch, verunsicherte Philipp Preuß aber soweit, dass er seine Runde mit einem 3 Putt beenden musste, was immer noch eine hervorragende 74 (3 über Par) bedeutete. Nun waren wir uns sicher, dass es für den Tagessieg reichen würde. Und so kam es dann auch! Nordkirchen siegte vor Stahlberg und Osnabrück und konnte sich so in der Gesamtplatzierung auf Rang 1 vorarbeiten. Dies hatten wir uns auch verdient mit einem Gesamtergebnis von 46 über Par.

Die Tagesergebnisse des zweiten Spieltags und die Gesamtpunktzahl im Überblick:

  1. GLC Nordkirchen, +46 über Par, 9 Punkte
  2. GC Stahlberg, +79 über Par, 7 Punkte
  3. GC Osnabrück-Dütetal, +89 über Par, 8 Punkte
  4. Wasserschloss Westerwinkel, +155 über Par, 3 Punkte
  5. GC Schultenhof Peckeloh, +156 über Par, 3 Punkte

Hier können Sie alle Ergebnisse einsehen. Der nächste Spieltag ist am 24.06. im Wasserschloss Westerwinkel.