DGL Herren, 5. Spieltag

Aufgestiegen! Oberliga.

«Knüppelharte Fairways, wenig Gras unterm Eisen, Bälle spingen wie Flummis, schlechte Grüns, rauf und runter wie im Sauerland, viel Schräglage. Der Platz ist gegenwärtig gewöhnungsbedürftig. Am Sonntag gewinnt die glücklichere Mannschaft.» (Franz Budnik, Di, 23:11 Uhr).

Er sollte recht behalten!

Die Ausgangslage war klar: Osnabrück hatte einen Punkt und zehn Schläge Vorsprung vor Nordkirchen. Stahlberg lag fünf Punkte dahinter, hatte zwar Heimspiel, aufgrund der Punkteverteilung sind jedoch mehr als vier Punkte nicht aufzuholen. Nordkirchen war somit sicher Zweiter. Man konnte also beruhigt aufspielen, zu verlieren gab es nichts.

Dennoch wollte die Mannschaft noch einmal alles geben und an die gute Form des letzten Spieltags anknüpfen. Alle (auch die Ersatzspieler!!!) spielten erstmals in der Saison eine Proberunde, mit der Folge, dass sich Volker Wellering noch von der Bank ins Team spielte.

Und so ging es dann los…

Um 10:00 Uhr startete Sebastian Hahn wiedereinmal als Erster. Nach neun Bahnen auf die Frage, wie es laufe: «Schwieriger als gestern, muss mehr dribbeln.» Max Preuß, zu diesem Zeitpunkt noch nicht gestartet: «Immerhin dribbelt der noch!» Doch auch Sebastian Hahn musste im Laufe der Runde noch grätschen, er spielte eine 91 (+19).
Valerien Hamar folgte als Zweiter und spielte Dank einer 37 (+1) auf den zweiten Neun noch eine 78 (+6).
Danach kam Timm Garrels mit einer 83 (+11) ins Clubhaus. Ihm riet sein Stahlberger Mitspieler nach der Runde, doch einmal etwas mehr sein Putten zu üben.

Alle drei hatten ihren Osnabrücker Mitspielern jedoch Schläge abgenommen. Es sah gut aus, allerdings waren fünf Spieler noch auf der Runde…

Louis Cosmar, auf den letzten Löchern noch von Felix Kruse an der Tasche unterstüzt, spielte Dank dessen taktischen Verständnisses eine solide 84 (+12).
Bei Franz Budnik lief leider den ganzen Tag über nichts. Er kam überhaupt nicht ins Spiel und spielte eine 96 (+24). Es sollte das Streichergebnis werden.
Ihm folgte Volker Wellering, bei dem es zwar nicht ganz so gut lief, wie am Vortag, der aber dennoch eine 89 (+17) ablieferte.

Und das Rechnen ging weiter. Es wurden Tabellen erstellt, man versuchte die Osnabrücker Ergebnisse zu erfahren und wusste nur so viel: Es wird spannend mit nur noch zwei Spielern auf dem Platz...

Vorletzter war Max Preuß, der zwar nicht an seine bestechende Form des letzten Spieltages anknüpfen konnte, aber dennoch, auch Dank Valerian Hamar am Bag für die letzten Löcher und den übrigen Mannschaftskollegen, die wieder auf den Platz geeilt waren und für Max an Bahn 15 und 16 den Ball im Rough fanden, eine gute 78 (+6) spielte.
Zum Schluss spielte Philipp Preuß. Bestens unterstützt und beraten von Andreas Marsiske an der Tasche spielte er die beste Runde des Tages mit einer 74 (+3). Dennoch machte er es mit einem Dreiputt an der 17 und einem Vierputt an der 18 unnötig spannend.

Das eigene Ergebnis stand also fest, das der Osnabrücker nicht. Ein Ergebnis konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Und so hieß es warten bis zur Siegerehrung…

«Fünfter Platz mit +125 über Par Wasserschloss Westerwinkel. Vierter Platz mit +97 über Par GC Schultenhof Peckeloh.»

Spannung.

«Dritter Platz mit +89 über Par GC Osnabrück-Dütetal.»

Erste Stimmen: «Jungs, das reicht! Das reicht!»

«Zweiter Platz mit +74 über Par der Golf- und Landclub Nordkirchen. Zwei Schläge davor und den Heimvorteil genutzt GC Stahlberg.»

Und tatsächlich. Nach vielen zweiten Plätzen in den letzten Jahren reichte es dieses Jahr zum Aufstieg in die Oberliga. Mit 21 Punkten ist man zwar punktgleich mit Osnabrück, hatte aber über die Saison fünf Schläge weniger gebraucht und somit das Stechen für sich entschieden.

Knapp war es! Und es hat Spaß gemacht!

Die Mannschaft bedankt sich bei den anderen Clubs für eine sehr schöne, faire und sportlich spannende Saison 2018! Weiterer Dank gilt all denjenigen, die aushalfen, wenn Not am Mann war und die, die die Mannschaft das ganze Jahr über unterstützen! Ohne Euch wäre ein solcher Erfolg nicht möglich gewesen!

Wir freuen uns schon jetzt auf 2019 und die Oberliga!

 

Die Tagesergebnisse des fünften Spieltags und die Gesamtpunktzahl im Überblick:

  1. GC Stahlberg, +72 über Par, 17 Punkte
  2. GLC Nordkirchen, +74 über Par, 21 Punkte
  3. GC Osnabürck-Dütetal, +89 über Par, 21 Punkte
  4. GC Schultenhof Peckeloh, +97 über Par, 10 Punkte
  5. Wasserschloss Westerwinkel, +125 über Par, 6 Punkte

Hier können Sie alle Einzelergebnisse des Tages sehen. Hier die abschließende Tabellenkonstellation.