DGL Herren, 2. Spieltag

Trotz deutlicher Leistungssteigerung nur ein Punkt

Der zweite Spieltag führte die Herrenmannschaft in den Bochumer GC. Der Platz präsentierte sich in hervorragendem Zustand, war jedoch mit seinem Auf und Ab ungewöhnliches Geläuf.

Die Devise für den Spieltag war klar: Es musste besser laufen als zwei Wochen zuvor in Tinnen. Und es lief besser!

Timm Garrels bewies sich selbst, dass er es doch noch kann und spielte mit einer 73 (+1) das beste Nordkirchener Tagesergebnis. Max Preuß muss sich nichts beweisen. Er kann `s und spielte eine 74 (+2). Valerian Hamar (78, +6) und Philipp Preuß (80, +8) spielten getreu dem Motto: Hauptsache einstellig. Sebastian Hahn, neu im Team und voll Tatendrang, spielte eine gute 82 (+10). Malte Schraeder, unzufrieden nach dem letzten Mal, spielte eine 86 (+14). Kai Gröne, der sein Pulver anscheinend schon am Vortag verschossen hatte, und Sven Zimmermann, der am Ende des Tages nur froh war genug Bälle dabei gehabt zu haben, rundeten das gute Mannschaftsergebnis mit Runden von 87 (+15) ab.

Somit stand ein Gesamtergebnis von +56 über Par zu Buche, ganze 30 Schläge weniger als noch in Tinnen! Und trotzdem reichte das nur für den fünften und damit wieder den letzten Platz (was allerdings der guten Laune des Teams keinen Abbruch tat!).

Die Mannschaft bedankt sich bei bei Louis Cosmar, der erst Valerian und dann Philipp an der Tasche unterstütze, Gerd Thomas, der Kai Gröne half und Andreas Rössler. Er war unentwegt auf der Anlage unterwegs und beriet alle!

Einen Glückwunsch möchte die Mannschaft unserem Freund und altem Teamkollegen Christian Schabram aussprechen, der mit einer 69 (-3) das beste Tagesergebnis spielte.

Die Tagesergebnisse (und die Gesamtpunktzahl) im Überblick:

  1. Bochumer GC, +10 (10 Punkte)
  2. GC Münster-Tinnen, +32 (8 Punkte)
  3. GC Münster-Wilkinghege, +38 (5 Punkte)
  4. GC Bottrop Schwarze Heide, +44 (5 Punkte)
  5. GLC Nordkirchen, +56 (2 Punkte)