DGL Herren 3. Spieltag

DGL Herren holen sich den dritten Tagessieg

Die Nordkirchener DGL-Herren haben auch den dritten Spieltag in der Landesliga West für sich entschieden. Beim GC Osnabrück Dütetal war es ein Vorsprung von 15 Schlägen, der gegenüber dem zweitplatzierten Gastgeber zum Tagessieg reichte.

 

Alle gewerteten Ergebnisse zwischen 80 und 85 Schlägen - das ist ein Ergebnis, mit dem Kapitän Philipp Preuß sehr gut leben kann. Zeigt es doch, dass die zurechtgelegte Taktik, die beiden unterschiedlichen 9-Loch Runden mit Köpfchen zu spielen, von allen befolgt wurde. Die besten Scores für den Tag brachten dann auch Frühstarter Martin van de Loo sowie der Kapitän selbst mit jeweils 80 Schlägen ins Clubhaus. Es folgten Valerian Hamar (81), Louis Haumann (82), Sven Leenders (83), die allesamt mit den sehr windigen Verhältnissen gut zurecht kamen. Ebenfalls in die Wertung mit 84 Schlägen kam der frischgebackene Dortmunder AK65-Stadtmeister Gerd Thomas (84), der an Bahn 17 sogar noch Schläge liegen liess. Die junge Garde bestehend aus Malte Schraeder und Debütant Justus Jendyk notierten 85 und 88 Schläge. Die 88 konnte zwar gestrichen werden, trotzdem gab es ein Extralob für Youngster Justus Jendyk, der den Platz taktisch überlegt gespielt hat.

 

In der Ligawertung belegt die Clubmannschaft nach Spieltag Nummer drei den ersten Rang mit 15 Punkten, Osnabrück-Dütetal mit 11 sowie GC Schultenhof Peckeloh mit 8 folgen auf den Plätzen 2 und 3.

 

Am abschliessenden Spieltag am kommenden Sonntag im GC Tecklenburger Land muss die Mannschaft ohne Kapitän Philipp Preuß und Valerian Hamar auskommen, dafür rotieren Timm Garrels und Stefan Schumacher wieder ins Team. Die Mannschaft nimmt auch den letzten Spieltag sehr ernst und brennt auf ein weiteres Erfolgserlebnis. Das Abschlusstraining findet am Donnerstag Abend statt, die Proberunde dann wie gewohnt am Samstag vor dem Spieltag. Am Sonntag Abend besteht Gewissheit, in welcher Liga im kommenden Jahr gespielt wird. Alle Nordkirchener Daumen werden fest gedrückt sein.