Seniorenausflug 2019

...

Ausflug der Golfsenioren vom 05.08. bis 08.08.2019

zum Golfclub Varus in Ostercappeln-Venne und zum Artland Golfclub in Ankum

 

 

Auch in diesem Jahr haben sich 24 Senioren voller Freude auf den Weg nach

Bramsche in die schöne Landschaft des Wiehengebirges gemacht.

Hervorragend durch Gereon Stierl organisiert, führte uns in diesem Jahr der sportliche Teil des Ausflugs zu den Golfclubs Varus in Venne und Artland in Ankum.

Untergebracht waren alle Teilnehmer im schönen, ruhig gelegenen Hotel Idlingshof in Bramsche.

 

Ein Drittel der Teilnehmer nutzte bereits die Anreise am Vorabend des ersten Turniertages.

Entspannt und voller Vorfreude traf man sich ganz zwanglos zum gemeinsamen

Abendessen, um anschließend auf der sonnigen Gartenterrasse bei "lecker Bier

und Weinchen" die richtige Strategie für das anstehende Turnier zu diskutieren.

Die Stimmung war einfach Klasse!!!!

 

Aus diesem Grund ist die Teilnahme am Vorabend sehr empfehlenswert.

 

1. Turniertag:

 

Nach dem gemeinsamen Frühstück führte der Weg zum Golfclub Varus an

geschichtsträchtiger Stelle vorbei. Dort, wo sich vor rund 2000 Jahren Römer und

Germanen bei der sogenannten Varusschlacht einen erbitterten Kampf lieferten,

befindet sich heute das Gelände des Golfclub Varus e.V.. Der Platz ist harmonisch in

die flache, ehemalige Moor-Landschaft moduliert und eingebettet und erstreckt sich

über eine Gesamtlänge von 6.032 m.

 

Ab 11 Uhr ging es dann auf dem einzigen 18-Loch-Golfplatz Deutschlands auf

historischem Schlachtfeld an den Start.

Alle kämpften wie die alten Germanen - immer den Sieg vor Augen.

Um 19 Uhr trafen sich alle Teilnehmer zu einem Willkommensgetränk in der Bar des Hotels, um anschließend im kleinen Saal das Abendessen zu genießen und die Sieger des ersten Turniertages zu ehren.

 

Die Sieger des 1. Tages (Varus) sind:

 

Mit 21 Bruttopunkten Hans-Peter Mehrl

Klasse A (netto)

1. Ulf Rinne                          39 Pkt.

2. Horst Meyer                     36 Pkt.

3. Michael Taube                32 Pkt.

Klasse B (netto)

1. Günter Knüppel              39 Pkt.

2. Hans Wiedemann          37 Pkt.

3. Peter Küppers                 33 Pkt.

 

2. Turniertag:

 

Alle mussten heute früher aus den Federn, denn um 10 Uhr war die erste Startzeit

im Artland Golfclub in Ankum angesetzt.

Der Golfplatz liegt im Naturpark, umgeben von malerischen Wäldern, ausgedehnten Feldern und erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 5.754 m.

Mit seinen breiten Fairways passt sich der Platz den natürlichen landschaftlichen Gegebenheiten perfekt an. Einzelne Abschnitte der Spielbahnen gleichen einer englischen Parklandschaft mit Impressionen eines schottischen Links-Course.

Der Platz war für die teilnehmenden Senioren jeglicher Spielstärke eine große, anspruchsvolle und sportliche Herausforderung.

Einige Spielbahnen konnten auf Grund der Dünen und den geschickt liegenden Bunkern nicht direkt eingesehen werden.

Alle Spieler kämpften mit den sehr trockenen und harten Fairways.

 

Um 19 Uhr trafen sich alle Teilnehmer zum festlichen Abendessen mit Siegerehrung der Gesamtsieger.

 

Die Sieger des 2. Tages (Artland) sind:

Bestball der ausgelosten Mannschaften:

 

1. Ferkmann/Bollrath         45 Pkt.

2. Wiedemann/Casparby   44 Pkt.

3. Rinne/Reher                   43 Pkt.

4. Mehrl/Frank                     43 Pkt. nach Stechen, Trostpreis Bälle

 

Die Sieger der Gesamtwertung sind:

Mit 48 Bruttopunkten Hans-Peter Mehrl

Klasse A (netto):

1. Ulf Rinne                         74 Pkt.

2. Hans-Ulrich Schwarzer 66 Pkt.

3. Horst Meyer                     64 Pkt.

Klasse B (netto):

1. Hans Wiedemann          77 Pkt.

2. Friedhelm Hilbrecht       64 Pkt.

3. Peter Küppers                 62 Pkt.

 

Den Wanderpokal errang in diesem Jahr Hans Wiedemann mit einem Gesamtergebnis von 77 Nettopunkten.

 

Unter herzlichem Applaus ging unser Dank an den diesjährigen Organisator

Gereon Stierl in Form eines guten Tröpfchens.

Die Platzierten konnten ihre „hart erkämpften“ ausgefallenen Weinpreise entgegen nehmen und dann konnte die Feier beginnen. Hans Wiedemann lies es sich nicht nehmen, den Abend mit diversen kühlen Getränken anzuheizen.

Zum Ausklang des Abends wurde auf der Terrasse noch lange über das Spiel an sich und die „verpassten Chancen“ im besonderen diskutiert ..........

Leider war am nächsten Tag nach ausgiebigem Frühstück für alle Senioren die Heimreise angesagt.

Wieder einmal haben die Teilnehmer des Ausflugs bewiesen, wie fröhlich und harmonisch die Golfseniorengruppe das Miteinander pflegt.

Wer nicht dabei war, hat was verpasst!!!

 

Bei so viel Teamgeist und Begeisterung freuen wir uns auf den nächsten Golfausflug i August 2020.

 

Text: H. Wiedemann